Neubacher Grasl Versicherungsmakler GMBH

      

Dieter Mangold

Funktion:

Konsulent als fallweise Unterstützung der Geschäftsleitung. Freier Mitarbeiter

Nach jahrzehntelanger Erfahrung in der Branche, anfänglich bei der Anglo Elementar, danach  bei der Ersten Allgemeinen, später Generali, mit den Betätigungsgebieten Schaden, Betrugsbekämpfung und Verkauf, daher mit allen Wassern gewaschen und vielen Salben gschmiert, als "Netzwerker" der ersten Stunde, der auch seine Erfahrung bei der Gestaltung von EDV - Lösungen für den Außendienst bei der Generali mit einbringen durfte, verstärke ich seit 1.11.2014 unser Team als freier Mitarbeiter zum Vorteil für alle unsere Kunden. 1975 habe ich mich gegen das Studium der Volkswirtschaftslehre entschieden und bei der Anglo Elementar in Salzburg, im Bereich Schaden (H U K) zu arbeiten begonnen.

War für mich als absoluten Newcomer nach der HAK sehr spannend und eine Herausforderung, die ich sehr gerne annahm. 1987 wurde ich von der Ersten Allgemeinen Salzburg, die wegen eines internen Betrugsfalles fast die ganze Schadensmannschaft im Kleinschadenbereich austauschen musste, abgeworben und arbeitete dort im Bereich KFZ - Schaden, die für mich auch ein wenig später die Führung des Referat Z ( Betrugsaufklärung und dessen Bekämpfung) beinhaltete.

1980 wechselte ich in den Rechtsschutzbereich und war als "Interventionsbeamter RS - Schaden" für das Controlling und die Unterstützung unserer Vertragsanwälte zwischen Braunau und Mittersill, damals auch noch für die Forderungseinbringung unserer RS - Kunden bei anderen Versicherern im Wege der persönlichen Intervention verantwortlich.

1982 habe ich dem vehementen Drängen meines damaligen Organisationschefs nachgegeben und bin in den Außendienst gewechselt, eine Entscheidung, die ich niemals bereut habe. In dieser Zeit durfte ich auch an "intelligenten" EDV - Lösungen für den Außendienst bei der Generali als Beauftragter für Salzburg mitwirken. Das Resultat befriedigt mich heute ausserordentlich, die EDV- Lösungen welche die Generali für ihre Mitarbeiter im Außendienst bereit hält, werte ich als vorbildlicht und diese stellen für mich noch immer eine Benchmark dar, an der in der Branche niemand vorbei kommt.

Als allein erziehender Vater eines damals 14 - jährigen Buben und einem Anwesen in Bad Hall musste ich 2012 meinem geliebten Salzburg den Rücken kehren, auch deshalb, weil sich mein Sohn  dafür entschieden hat, in Steyr zur Schule zu gehen. Damit endete leider auch eine 36 Jahre lange, lustvolle Tätigkeit für einen Versicherer, bei dem man als Angestellter bestens aufgehoben ist.

Mit Herrn Neubacher verbindet mich eine jahrelange, bewährte Freundschaft, und auch davon sollen sie als Kunde profitieren.

Nach dem Motto, "geht nicht - gibt es nicht" werden wir vehement versuchen, auf unsere Partner einzuwirken, natürlich auch in dem Wissen, dass manche Dinge wohl immer ein Wunschtraum bleiben werden.

 

Zurück

www.neugra.at